Anwalt für BtMG – bundesweit


Unverbindliche Einschätzung jetzt:
+498654 7767 333
+498945089773
+49994195528333
+4987213282

+4971123735567
Sofort Gespräch mit Ihrem Experten für BtMG


Wir sind bundesweit spezialisiert auf das Betäubungsmittelstrafrecht. Mit unseren sechs Rechtsanwälten verteidigen wir an jedem Ort und in jeder Lage des Verfahrens.

Rufen Sie unverbindlich an und lassen Sie sich von unserer Expertise überzeugen.




RGRA Anwalt für BtMG

Ihre Rechtsanwälte für BtMG

Rechtsanwalt Grubwinkler BtM

Konstantin Grubwinkler

Fachanwalt für Strafrecht

Rechtsanwalt Grubwinkler, Strafverteidiger. Schwerpunkte bilden die Verstöße gegen das BtMG Handeltreiben, Besitz nicht geringe Menge, Anbau, Herstellung und Einfuhr. Die besondere Spezialität ist die Verteidigung in Darknetverfahren.

Achatz BtM Anwalt

Andreas Achatz

Fachanwalt für Strafrecht in freier Mitarbeit

Rechtsanwalt Achatz, Dipl.-Jur. Univ. ist Strafverteidiger für BtMG und als BtM Anwalt Experte für Drogendelikte. Seine Spezialgebiete sind insbesondere Handeltreiben in nicht geringer Menge, Einfuhr und § 30a BtMG.

Reubel BtM Anwalt

Julia Reubel

Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Familienrecht

Rechtsanwältin Julia Reubel ist Ihre Strafverteidigerin in Verkehrssachen und Anwältin für Drogendelikte mit Bezug zum Straßenverkehr. Schwerpunkt als BtM Anwalt ist das Verkehrsstrafrecht, Fahrerlaubnissachen mit BtMG Bezug und insbesondere § 24a StVG.

Mathäser Anwalt BtM

Johanna Mathäser

Strafverteidigerin in freier Mitarbeit

Frau Rechtsanwältin Johanna Mathäser ist Strafverteidigerin für Betäubungsmittelstrafrecht und Ihre Beraterin in Fahrerlaubnissachen. Schwerpunkt bildet das Recht der Haftpflichtsachen und das allgemeine Strafrecht sowie insbesondere der Anbau von Cannabis.

Kunz BtM Anwalt

Tina Kunz

Strafverteidigerin in freier Mitarbeit

Frau Rechtsanwältin Tina Kunz ist Strafverteidigerin und Ihre Anwältin für BtMG Betäubungsmittelstrafrecht. Ihre Spezialgebiete umfassen Jugendstrafrecht, Handeltreiben, Darknet und Einfuhr von Betäubungsmitteln sowie Anbau.

Hofmeister Anwalt BtM

Sandra Hofmeister

Strafverteidigerin in Anstellung

Rechtsanwältin Sandra Hofmeister ist nahezu ausschließlich im BtMG tätig. Die Schwerpunkte von Rechtsanwältin Hofmeister liegen im Jugendstrafrecht und im Strafprozessrecht, insbesondere Besitz, Handeltreiben und Anbau von BtM.

Strasser Anwalt BtM

Peter Markus Strasser

Strafverteidiger in Bürogemeinschaft, of counsel

Rechtsanwalt und Strafverteidiger Peter Markus Strasser steht Ihnen beratend zur Seite. Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Strafverteidiger unterstützt uns Rechtsanwalt Strasser in Bürogemeinschaft als Berater of counsel.

Aktuelle Referenzen unserer Anwälte für BtMG:

Vielzahl von Einstellungen nach § 170 II StPO, 31a I BtMG und 153a StPO bei geringen Mengen zum Eigenbedarf

RechtsfolgeGerichtVorwurf und Menge BtM
1 Jahr 4 Monate BewährungAG WeimarGeldfälschung, Besitz 25g Amphetamin, 20g Haschisch, MDMA, 2c-B, Salvinorin A, Psilocin, Dimethyltryptamin, etc.
FreispruchAG Weilheim4g Marihuana
FreispruchAG Rosenheim30g Amphetamin
60 Tagessätze GeldstrafeAG ApoldaAnbau 38 Cannabispflanzen
300,- € Geldauflage, SuchtberatungAG TettnangHandeltreiben in 31 Fällen, 70g Marihuana
1 Jahr 8 Monate BewährungAG TraunsteinBesitz, Herstellung, Anbau, 25g Heroin, 1,2kg Marihuana
FreispruchAG NördlingenHandeltreiben nicht geringe Menge, 114 g Amphetamin
2.400,- € GeldstrafeAG NeustadtBesitz und Anbau, 8 Cannabispflanzen / 82g Marihuana
(laufend)Staatsanwaltschaft München IBandenmäßiges Handeltreiben, 3100kg Haschisch, 40kg Heroin, 25kg Kokain
1 Woche Jugendarrest + Auflagen und WeisungenAG Mühldorf am InnBesitz und Beihilfe zum Handeltreiben nicht geringer Menge, 1 kg Marihuana
(Haftbefehl außer Vollzug)Staatsanwaltschaft IngolstadtHandeltreiben nicht geringe Menge, 830 g Amphetamin – 80 g Marihuana
1 Jahr 6 Monate BewährungLG LandshutHandeltreiben nicht geringe Menge mit Waffen, § 30a II Nr. 2 BtMG, 24 Cannabispflanzen, 271,11g Marihuana, 127,24 Haschisch
FreispruchLG MünchenBandenmäßiges Handeltreiben, 1 kg Methamphetamin
6 Jahre (Revision)BGHHandeltreiben nicht geringe Menge, 22,4 kg Marihuana
Geldstrafe und EinstellungAG Pfaffenhofen100g Amphetamin, 20g Kokain, 2g MDMA, 2g Methamphetamin, u.A.
(Zweitmeinung)LG MünchenHandeltreiben, 420 kg Marihuana
2 Jahre BewährungLG DeggendorfHandeltreiben mit Waffen, 4 kg Haschisch
2 Jahre 6 MonateAG Bad KreuznachHandeltreiben BtM nicht geringe Menge, 4.000g Amphetamin
1 Jahr 8 Monate AG AltöttingHandeltreiben, 8 kg Marihuana, 1,3 kg Haschisch, 1000 Ecstasytabletten, 250 g Amphetamin
4 Jahre 6 MonateLG WuppertalEinfuhr, 24 Kilo Kokain
FreispruchAG SchwandorfBeihilfe zum Handeltreiben BtM nicht geringe Menge, 250g Marihuana

Wie reagiere ich bei einer Vorladung durch die Polizei?

Effektiv: Sofort einen BtM Anwalt einer spezialisierte Kanzlei mit der Verteidigung zu beauftragen.

In Fällen ganz geringer Menge ohne Vorstrafe in denen die berufliche Zukunft nicht von einem (BtM)freien Führungszeugnis abhängt, kann es rentabel sein, wie folgt vorzugehen:

  • Aussage verweigern
  • Höflich aber bestimmt absagen
  • Nicht auf Diskussionen einlassen
  • Versprechungen nicht glauben
Arbeitsgemeinschaft Strafrecht, Anwalt für Betäubungsmittelstrafrecht

Nicht geringe Menge Betäubungsmittelstrafrecht

In vielen Strafverfahren ist es von entscheidender Bedeutung, ob eine nicht geringe Menge von Betäubungsmitteln erreicht ist. Wenn die nicht geringe Menge noch nicht erreicht ist, ist eine Verfolgung nach § 29 BtMG möglich. Dann ist auch eine Geldstrafe oder sogar kompletten Einstellung des Verfahren denkbar. Die Einstellung des Verfahrens nach § 31a BtMG kann Ihr BtM Anwalt für BtMG und Strafverteidiger schon im Ermittlungsverfahren für Sie beantragen beziehungsweise gegenüber der Staatsanwaltschaft anregen. Das ist insbesondere geboten, wenn eine geringe Menge zum Eigenbedarf im Raum steht.

Ist hingegen die nicht geringe Menge erreicht, kommt nur noch eine Verurteilung nach § 29a BtMG in Betracht und die Mindeststrafe beträgt ein Jahr Freiheitsstrafe. Eine Geldstrafe ist nicht mehr möglich und eine Einstellung des Verfahrens ist so gut wie ausgeschlossen.
Für die Beurteilung der nicht geringen Menge kommt es auf die Wirkstoffmenge an. Die reine Gewichtsmenge brutto spielt nur bei der geringen Menge zum Eigenbedarf eine Rolle.

  • Nicht geringe Menge Cannabis: 7,5 g THC
  • Nicht geringe Menge Kokain: 5,0 g Cocainhydrochlorid
  • Amphetamin: 10 g Amfetamin Base
  • MDMA: 30 g MDMA Base
  • Heroin: 1,5 g Heroinhydrochlorid
  • Methamphetamin: 5 g Metamfetaminbase
  • Psilocybin: 1,2 g Psilocin
  • Fentanyl: 75 mg
  • Diazepam 2.400 mg, Alprazolam 240 mg, Lormetazepam 360 mg, Temazepam 4.800 mg, Clonazepam 480 mg, Midazolam 1.800 mg, Tetrazepam 4.800 mg, Oxazepam 7.200 mg, Triazolam 120 mg, Lorazepam 480 mg (Weber, BtMG/Weber BtMG § 29a Rn. 82-86, beck-online)

Besonders schwierig wird die Bestimmung der nicht geringen Menge beim Anbau von Marihuana und insbesondere beim Anbau von Marihuana mit der Absicht des Handeltreibens. Wird Ihnen eine nicht geringe Menge vorgeworfen, empfehlen wir dringend, sich von einem Anwalt für BtMG beraten und verteidigen zu lassen.

Die Straftatbestände des BtMG und Strafenkatalog für Drogendelikte

Im Betäubungsmittelgesetz (BtMG) sind im sechsten Abschnitt ab § 29 BtMG die Straftaten und Ordnungswidrigkeiten bei Verstoß gegen das BtMG geregelt. Grundsätzlich ist es in jedem Fall zu empfehlen, sich von einem BtM Anwalt schon im Ermittlungsverfahren verteidigen zu lassen. Ob es rentabel ist, einen Anwalt für BtMG zu beauftragen, hängt zum größten Teil davon ab, welches Strafmaß zur Anwendung kommt. Dafür lohnt sich ein Blick in den Strafenkatalog der Drogendelikte.

Paragraph 29 BtMG und folgende insbesondere Besitz, Handeltreiben und allgemeiner Verstoß gegen BtMG

Bis zu 5 Jahre Freiheitsstrafe oder Geldstrafe:

  • § 29 I BtMG
    Besitz, Anbau, Herstellung, Handeltreiben, Einfuhr, Ausfuhr

In den nachfolgenden Fällen sollten Sie sich dringend von einem BtM Anwalt vertreten lassen:

1 – 15 Jahre Freiheitsstrafe:

2 – 15 Jahre Freiheitsstrafe:

  • § 30 BtMG
    Anbau, Herstellung, Handeltreiben als Mitglied einer Bande oder Besitz, Herstellung, Handeltreiben nicht geringe Menge gewerbsmäßig oder Einfuhr in nicht geringer Menge

5 – 15 Jahre Freiheitsstrafe:

*: Am Telefon können Sie mit uns frei sprechen. Korrespondenz mit dem künftigen Strafverteidiger und BtM Anwalt darf nach § 160a I 2 StPO nicht abgehört werden. Erkenntnisse sind unverwertbar (BGH, 18. Februar 2014, StB 8/13). Wir empfehlen für Unterlagen verschlüsselte Emails zu verwenden (OpenPGP). Sprechen Sie uns an.

Menü